Testschläfer gesucht


Pionier für schmerzfreies Schlafen startet groß angelegte Studie

Testschläfer gesucht: Größte Schlafstudie im deutschsprachigen Raum untersucht Zusammenhang von Schlaf- und Lebensqualität

Testschlaefer werden
Testschlaefer werden

„Besserer Schlaf – besserer Tag“: Unter diesem Motto startet das Bremervörder Familienunternehmen Lattoflex in Zusammenarbeit mit dem Fachhandel in Deutschland, Österreich und der Schweiz die dritte Auflage der größten Schlafstudie im deutschsprachigen Raum. Erstmals soll nicht nur die Wirkung des „Lattoflex-Effekts“ gegen Rückenschmerzen und für die Schlafqualität untersucht werden – sondern auch dessen Einfluss auf die Tagesqualität der Testschläfer. Die Bewerbungsfrist startet ab sofort. Erfolgreiche Bewerber, die am Test teilnehmen, werden nach dessen Ende mit einer attraktiven Prämie belohnt.

Bereits 2009 und 2013 hatte Lattoflex in Zusammenarbeit mit der Aktion Gesunder Rücken (AGR) e.V. und namhaften Wissenschaftlern untersucht, wie sich das Schlafen auf einer hochwertigen Flügelfederung auf Schmerzfreiheit und Schlafqualität auswirkt. Die Ergebnisse waren überwältigend: Weit über 90 Prozent der Studienteilnehmer meldeten deutliche Verbesserungen.

Die Einführung der neuen Lattoflex-Produktgeneration und aktuelle Ergebnisse der Schlafforschung liefern nun den Anlass für eine thematisch erweiterte Neuauflage: „Das ultimative Bett für jedes Lebensalter und jeden Menschen“ – so lautet das ehrgeizige Ziel von Lattoflex. Doch wie wirkt sich das ultimative Bett auf den Schlaf und das Befinden am Tage aus?

Genau das soll mit der neuen Studie herausgefunden werden. Sie schließt an Ergebnisse der jüngeren Schlafforschung an, nach denen guter Schlaf das wahrscheinlich effektivste Werkzeug zur Steigerung der Leistungsfähigkeit und zur Prävention schwerer Erkrankungen ist, das wir kennen.

„So entscheidend wie Wassertrinken“

„Ein bisschen ist es mit dem Schlafen wie mit dem Wassertrinken“, weiß Uwe Dulle, Inhaber und Schlafcoach von Dulle Schlafkomfort Meppen. „Es gab eine Zeit, in der selbst Leistungssportlern weis gemacht wurde, dass Wassertrinken schlecht für die Performance sei. Fußballtrainer haben ihre Spieler dazu angehalten, vor dem Spiel nichts zu trinken. Unfassbare Ansichten! Heute weiß jeder, wie entscheidend ein guter Flüssigkeitshaushalt für unsere Leistungsfähigkeit ist. Einen ähnlichen Bewusstseinswandel erfährt gerade das Schlafen.“

Denn in Wahrheit, das beweist die aktuelle Schlafforschung wieder und wieder, finden im

Schlaf Prozesse statt, die für unsere Gesundheit ebenso entscheidend sind wie für unsere

Persönlichkeit. „Schlechter Schlaf macht schlechte Laune“, so sagt Uwe Dulle

„Schlafmangel führt zu erhöhter Reizbarkeit und Emotionen wie Wut, Angst und

Depressivität. Auch das Speichern neuer Informationen im Langzeitgedächtnis wird

eingeschränkt. Umgekehrt gilt: Guter Schlaf stärkt die Einzigartigkeit jedes Menschen. Wie

stark dieser Effekt ist – das wollen wir ganz konkret mit der neuen Schlafstudie untersuchen.“

Klare Regeln – große Chancen

Die Studie wird in zwei Schritten durchgeführt: Im ersten Durchlauf beantworten die

Teilnehmer Fragen zum eigenen Bett, zur Schlafzufriedenheit und morgendlichen

Rückenschmerzen. Im zweiten Schritt werden rund 200 Testschläferinnen und Testschläfer

ausgelost, die nach Auswahl der richtigen Matratzenhärte beim Fachhändler, ein Lattoflex-

Bett zum Testen nach Hause bekommen. Ihre vierwöchigen Erfahrungen dokumentieren die

Probanden auf einem Test-Fragebogen.

Die Auswertung der Test-Ergebnisse erfolgt unter Begleitung der Aktion Gesunder Rücken

(AGR) e.V. Der große Anreiz: Bei ordnungsgemäßer Durchführung müssen die Testschläfer

Flügelfederung und Matratze nach vier Wochen nicht zurückgeben, sondern können beides

behalten. Ein Vorteil im Wert von rund 1.770 Euro!

Die Anmeldung zum Schlaftest erfolgt am einfachsten und schnellsten direkt vor Ort bei

Dulle Schlafkomfort Meppen, Neelandstr 47 .

Auch online ist die Anmeldung möglich klicken Sie den link:

Testschläfer für Meppen