BoxSpringbett


Boxspringbetten.

Seit einigen Jahren ist das Boxspringbett in Deutschland in aller Munde. Viele glauben sogar, dass das Boxspringbett ein neues Wunderding ist, das die beste Möglichkeit bietet, Rückenprobleme zu lösen.

In Wirklichkeit ist das Boxspringbett keine neue Erfindung, sondern, hat seine Wurzeln, in der amerikanischen Geschichte und ist seit Jahrzehnten in den USA, Kanada und einigen skandinavischen Ländern das traditionelle Bett.

BoxSpringbett zur individuellen Zusammenstellung

BoxSpringbett zur individuellen Zusammenstellung

 

In Deutschland hatte das Boxspringbett lange keinen Markt. Erst seit einige Fernseh-Verkaufssender sich dieses Bettes angenommen hatten und es nächtelang ausgiebig anpriesen, wurde das Thema interessant und die Nachfrage sowie die Angebote stiegen rasant an.

 

Vermutlich entstand das Boxspringbett gegen Ende des 19.Jahrhunderts. Man wollte die Matratze nicht mehr flach auf den Boden legen, was neben dem besseren Komfort auch noch gesundheitliche Gründe hatte. Damals wurden die Wohnungen noch mit offenen Kaminen, Gas oder Kohleöfen beheizt und die Gefahr einer Kohlenmonoxid Vergiftung im Schlaf war sehr groß. Ein höheres Bett hatte den Vorteil, dass man über dem giftigen Gas schlief und so keiner Gefahr ausgesetzt war.

 

Um diese Höhe zu erreichen, legte man einfach zwei Matratzen übereinander. Später wurde die Bauweise verbessert, und die untere Box wurde aus festen Materialien gefertigt. Zuerst als gepolsterte Holz Box, später dann als Box mit Bonnell oder Taschenfederkern auf die man dann eine Matratze legte.

In den skandinavischen Ländern wurde auf die letzte Matratze noch ein Topper aus einem weichen Material gelegt.

 

Anfang des 20. Jahrhunderts entstanden in Großbritannien, Skandinavien und in einigen Benelux Ländern kleine Manufakturen, die für Hotels oder Kreuzfahrtschiffe Boxspringbetten bauten.

Auch die Luxus Kabinen des Atlantik-Dampfers “ Titanic “waren mit Boxspringbetten ausgestattet.

 

tesoro Boxspring

Boxspringbett tesoro

 

Vorteile: hohe Einstiegshöhe, fester Auflagedruck, durch die 2 Matratzen dynamisch verteilt. Große Bett- und Liegeflächen möglich.

Nachteile: keine individuelle Körperanpassung / eventuell Probleme in der Durchlüftung des inneren Bereichs.

Auswahl an BoxSpringbetten

Auswahl an BoxSpringbetten